Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Motor startet nicht, Anlasser dreht durch

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Motor startet nicht, Anlasser dreht durch

    Hallo,
    ich habe seit etwa 2017 immer wieder Probleme mit meinem Auto.

    Kurz die Daten:
    BMW 1.18
    Diesel
    Baujahr 2008
    105 kw / 143 PS
    4 bzw. 5 Türer
    Kombilimousine
    Gangschaltung

    Wenn ich den Start Knopf drücke dann gehen die Armaturen und Anzeigen wie gewohnt an. Aber dann kommt ein leises "Klack" und alle Anzeigen gehen wieder zurück auf 0.
    Daraufhin folgen diverse Fehlermeldungen die immer unterschiedlich sind, aber immer das Werkstatt Symbol (Auto auf einer Hebebühne).

    Bislang konnte ich damit noch leben weil es nach mehrmaligen Versuchen irgendwann an ging. Aber seit gestern macht das Auto nichts mehr. Jetzt ist neu hinzugekommen dass nach dem klack-Geräusch die Symbole und Anzeigen verschwinden und dann auf einmal der Starter durchdreht. Der läuft dann durch. Und dann geht das Lenkradschloss rein und es kommt eine Fehlermeldung "Fahrwerkregelungsystem, Fahrassistent, Reifen+Pannensystem ausgefallen".
    Der Starter läuft solange weiter bis ich nochmal auf "Start/Stopp" klicke.




    Ich war damit bereits bei der Herstellerwerkstatt (ich glaube 2019 rum) und die haben damals für knapp 900 € ein Steuergerät gewechselt. Danach ging es wieder für einige Wochen ohne Probleme, dann waren die Probleme aber wieder. Laut Hersteller war das Steuergerät an der Beifahrerseite am hinteren Reifen im Wasser gelegen wegen fehlerhafter Nutzung (angeblich beim Reinigen des Fahrzeugs von innen oder außen), das haben die trocken gelegt, Dichtungen erneuert und ein neues Steuergerät eingebaut.

    Ich war jetzt vor einem Jahr bei einer freien Werkstatt wegen anderen Problemen und die haben dann gesehen, dass dieses Steuergerät wieder im Wasser liegt und das Gerät sah auch nicht wirklich neu aus und Dichtungen ebenfalls nicht.... Von den Problemen her hatte ich da aber nichts. Wir haben es dann wieder trocken gelegt und das Gerät liegt jetzt im Kofferraum, somit kann es nicht mehr nass werden. Beim Hersteller war ich damit auch nochmal aber die meinten dass sie gerne nochmal alles checken aber womöglich wieder falsche Reinigung durchgeführt wurde. Ich habe das aber abgelehnt dass die nochmal schauen. Für das schauen verlangt der Hersteller knapp 200 € und dann muss die Reparatur noch gezahlt werden. Diesen Fehler mache ich nie mehr.

    Aus sämtlichen Foren habe ich dann gelesen dass es wohl ein BMW Fehler ist. Das Wasser kommt über das Hinterrad in diesen kleinen Raum. Ich habe noch einen 1er BMW bei dem liegt das auch im Wasser aber das Auto hat keine Probleme.... Ich bin mir daher nicht wirklich sicher ob das Steuergerät dafür wirklich verantwortlich ist.

    Zwischenzeitlich habe ich auch auf Anraten der freien Werkstatt und einigen Internetforen die Batterie gewechselt und dann war das Problem für einige Zeit verschwunden, nach etwa einem halben Jahr aber wieder Probleme. Das Steuergerät ist nach wie vor im trockenen.... Das Fahrzeugt springt jetzt aber überhaupt nicht mehr an, ich habe es mehrmals versucht über einige Tage verteilt. Die Batterie ist geladen.



    Kennt jemand das Problem?

    Anbei ein hochgeladenes Video:
    https://www.youtube.com/watch?v=OS_H88t5aa0


  • #2
    Zitat von Heribert10 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ich habe seit etwa 2017 immer wieder Probleme mit meinem Auto.

    Kurz die Daten:
    BMW 1.18
    Diesel
    Baujahr 2008
    105 kw / 143 PS
    4 bzw. 5 Türer
    Kombilimousine
    Gangschaltung

    Wenn ich den Start Knopf drücke dann gehen die Armaturen und Anzeigen wie gewohnt an. Aber dann kommt ein leises "Klack" und alle Anzeigen gehen wieder zurück auf 0.
    Daraufhin folgen diverse Fehlermeldungen die immer unterschiedlich sind, aber immer das Werkstatt Symbol (Auto auf einer Hebebühne).

    Bislang konnte ich damit noch leben weil es nach mehrmaligen Versuchen irgendwann an ging. Aber seit gestern macht das Auto nichts mehr. Jetzt ist neu hinzugekommen dass nach dem klack-Geräusch die Symbole und Anzeigen verschwinden und dann auf einmal der Starter durchdreht. Der läuft dann durch. Und dann geht das Lenkradschloss rein und es kommt eine Fehlermeldung "Fahrwerkregelungsystem, Fahrassistent, Reifen+Pannensystem ausgefallen".
    Der Starter läuft solange weiter bis ich nochmal auf "Start/Stopp" klicke.




    Ich war damit bereits bei der Herstellerwerkstatt (ich glaube 2019 rum) und die haben damals für knapp 900 € ein Steuergerät gewechselt. Danach ging es wieder für einige Wochen ohne Probleme, dann waren die Probleme aber wieder. Laut Hersteller war das Steuergerät an der Beifahrerseite am hinteren Reifen im Wasser gelegen wegen fehlerhafter Nutzung (angeblich beim Reinigen des Fahrzeugs von innen oder außen), das haben die trocken gelegt, Dichtungen erneuert und ein neues Steuergerät eingebaut.

    Ich war jetzt vor einem Jahr bei einer freien Werkstatt wegen anderen Problemen und die haben dann gesehen, dass dieses Steuergerät wieder im Wasser liegt und das Gerät sah auch nicht wirklich neu aus und Dichtungen ebenfalls nicht.... Von den Problemen her hatte ich da aber nichts. Wir haben es dann wieder trocken gelegt und das Gerät liegt jetzt im Kofferraum, somit kann es nicht mehr nass werden. Beim Hersteller war ich damit auch nochmal aber die meinten dass sie gerne nochmal alles checken aber womöglich wieder falsche Reinigung durchgeführt wurde. Ich habe das aber abgelehnt dass die nochmal schauen. Für das schauen verlangt der Hersteller knapp 200 € und dann muss die Reparatur noch gezahlt werden. Diesen Fehler mache ich nie mehr.

    Aus sämtlichen Foren habe ich dann gelesen dass es wohl ein BMW Fehler ist. Das Wasser kommt über das Hinterrad in diesen kleinen Raum. Ich habe noch einen 1er BMW bei dem liegt das auch im Wasser aber das Auto hat keine Probleme.... Ich bin mir daher nicht wirklich sicher ob das Steuergerät dafür wirklich verantwortlich ist.

    Zwischenzeitlich habe ich auch auf Anraten der freien Werkstatt und einigen Internetforen die Batterie gewechselt und dann war das Problem für einige Zeit verschwunden, nach etwa einem halben Jahr aber wieder Probleme. Das Steuergerät ist nach wie vor im trockenen.... Das Fahrzeugt springt jetzt aber überhaupt nicht mehr an, ich habe es mehrmals versucht über einige Tage verteilt. Die Batterie ist geladen.



    Kennt jemand das Problem?

    Anbei ein hochgeladenes Video:
    https://www.youtube.com/watch?v=OS_H88t5aa0


    Ich habe gerade sämtliche Kabel an der Batterie und am Steuergerät rein und rausgesteckt und jetzt funktioniert das Auto problemlos...
    Trotzdem werde ich mal das PDC Steuergerät wechseln und bei Gelegenheit mal sämtliche Stromleitungen prüfen die von der Batterie weglaufen. Gibt es dazu eine Anleitung / Plan über die Stromkabel?
    Und wo ich noch schauen sollte. ich glaube es liegt einerseits am PDC Steuergerät und aber auch an der Stromzufuhr irgendwo... Wackelkontakt oder so.

    Kommentar


    • #3
      Endergebnis:
      Ein blaues Relais im Motorraum war defekt! Kostet ca. 15 € beim KFZ Händler.
      Eine freie Werkstatt hatte das Diagnosegerät an mein Auto gehängt und hatte diverse Fehler und hat auf das Relais getippt. 30 Minuten später war mein Auto wieder fahrbereit.

      Danke Herstellerwerkstatt für die Abzocke!

      Kommentar

      Lädt...
      X