BMW-Forum Deutschland
Das freundliche private BMW-Forum für alle Baureihen...
 
 
SuchenSuchen GarageGarage ShopShop KontaktKontakt RegistrierenRegistrieren
FAQFAQ GalerieGalerie DatenschutzDatenschutz ImpressumImpressum BoardregelnBoardregeln

Kalender 
1ser springt nicht an, orgelt nur ! Bekanntes Problem?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    BMW-Forum Deutschland Foren-Übersicht -> 1er -> E81 / E87 / E88
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
scrdelOffline
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Mitglied seit: 06.2007
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 03.06.2007 12:51    Titel: 1ser springt nicht an, orgelt nur ! Bekanntes Problem? Antworten mit Zitat

Hallo, der 118i von meinem Schwiegervater springt nicht an, orgeln tut er aber er zündet nicht.

Dies ist schonmal passiert, laut BMW waren alle Zündkerzen im Eimer ? Kann das sein ?
Abends noch gefahren und Morgens alle Zündkerzen im Eimer ?

Ist das evtl. ein bekanntes Problem ??

Was könnte das sein ?


Dake, Sven
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
BMW AzubiOffline
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Mitglied seit: 06.2007
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 18.06.2007 21:08    Titel: Antworten mit Zitat

hi,
also bekanntlicherweise ist bei dem 118er kein "kettenüberspringer" , sprich die steuerkette überspringt nach hinten wenn man den motor abschaltet, ist ne krankheit bei den 118er.

ich denke mal das, dass auto wieder läuft oder?


würde mich mal interesieren ob es , wie ich vermute, die steuerzeiten waren?


mfg manuel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
scrdelOffline
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Mitglied seit: 06.2007
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 18.06.2007 22:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, ich habe den Wagen leider nicht abgeholt, sondern mein technisch leider völlig unbegabter Schwager.

Laut Werkstatt war ein defekt an irgendeinem elektr. Bauteil das an/am/um/ für die Nockenwelle Zuständig ist ????


Sven
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
BMW AzubiOffline
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Mitglied seit: 06.2007
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 19.06.2007 19:51    Titel: Antworten mit Zitat

achso,
ja kann eigentlich dann nur der nockenwellengeber sein, bei vielen 3er ist es meistens so das der motor nicht anspringt wenn nockenwellengeber UND kurbelwellengeber defekt sind.


aber wie gesagt, war dann in eurem fall der nockenwellengeber.



danke für die antwort Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
scrdelOffline
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Mitglied seit: 06.2007
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 19.06.2007 19:56    Titel: Antworten mit Zitat

... bitteschön.

Sven

www.sven-r.magix.net
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Tom AllgäuOffline
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Mitglied seit: 07.2007
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 08.07.2007 14:26    Titel: das Problem hatte ich auch bei meinem 120 d Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

das beschriebene Problem hatte ich letzte Woche Samstag auch.
Wollt meinen neuen 6 Wochen alten 120 D aus der Garage rausfahren und nix ging mehr.

Mein BMW Navi teilte mit das die DVD -Navi nicht im Laufwerk sei - obwohl dies der Fall war.

Als nächstes sah ich wie die Tankuhr voll -anzeigte - im nächsten Moment leer...obwohl ich einen Tag vorher vollgekankt habe.

Sämtlichen elektrischen Teile ohne Funktion.

Hab dann die Pannenhotline genervt - woraufhin nach ca 1 Stunde das X5 Servicemobil vorrollte.... der Techniker meinte es wäre die Batterie...

Jedoch wollte er auf Nummer sicher gehen und lies mein Wagen abschleppen... bekam dann nen 320 d Touring.

Im Enddefekt stellte sich dann Montags raus, es war das Motorsteuergerät.
Für Dienstag wurde der Austausch durchgeführt.
Kurz bevor ich zur Werkstatt aufbrechen wollte - und die Autos tauschen wollte...rief der Meister an und meinte... er muss noch die Batterie wechseln... die wieder einen Tag später erst eingebaut werden konnte - hängt vermutlich mal mit dem Just-In-Time-Prinzip zusammen.

Mittlerweile läuft der E87 wieder - nach 5 Tagen Werkstatt.

Exclamation
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
BMW--FanOffline
Eigentlich schon Moderator
Eigentlich schon Moderator
Avatar

Fahrzeug: Boxster S

Mitglied seit: 01.2004
Beiträge: 580

BeitragVerfasst am: 21.07.2007 13:26    Titel: Antworten mit Zitat

Meine Frau hatte den 120D zur Probefahrt übers Wochenende, als er ganz neu auf dem Markt war.
Beim 2.Mal Starten zu Hause wollte die Kiste schon nicht anspringen.
Nach einer Wartezeit von 10 Minuten klappte es dann...
Ergebnis:
Keinen 1er gekauft, sondern nen Mini CooperS, der geht wie Hölle und springt vor allem auch an!!! Laughing Laughing Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
fight4rightsOffline
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Mitglied seit: 04.2007
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 21.07.2007 14:25    Titel: Antworten mit Zitat

das ja schon über sechs wochen und nagelneues auto sprongen nicht an. das kann sich eine autohersteller also heut zu tage leisten *überleg* also ich haett den 1er auch nicht gekauft Very Happy

weis jemand was über die verkaufszaheln würd mich mal interessieren.

Also wenn ich den 1er gekauft haette und mir springt der nach 6zwochen nicht mehr an. haett ich den zurückgegeben oder mindestens tauschen lassen. das kann echt net sein, und wenn ic hdafür vor gericht gegangen wär !

das nenn ich echt nun unverscämheit von bmw Very Happy

gruss
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
Dave1981Offline
Eigentlich schon Moderator
Eigentlich schon Moderator
Avatar

Fahrzeug: BMW

Mitglied seit: 05.2004
Beiträge: 881

BeitragVerfasst am: 21.07.2007 16:14    Titel: Antworten mit Zitat

fight4rights hat Folgendes geschrieben:
das ja schon über sechs wochen und nagelneues auto sprongen nicht an. das kann sich eine autohersteller also heut zu tage leisten *überleg* also ich haett den 1er auch nicht gekauft Very Happy

weis jemand was über die verkaufszaheln würd mich mal interessieren.

Also wenn ich den 1er gekauft haette und mir springt der nach 6zwochen nicht mehr an. haett ich den zurückgegeben oder mindestens tauschen lassen. das kann echt net sein, und wenn ic hdafür vor gericht gegangen wär !

das nenn ich echt nun unverscämheit von bmw Very Happy

gruss


Vor Gericht haettest du diesbezueglich wohl kaum Chancen.

Verkaufszahlen findest du hier
http://www.kba.de/Abt3_neu/FZ/Neuzulassungen/Themen_monatlich_pdf/n_monat_2007_06.pdf

Gruss
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
fight4rightsOffline
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Mitglied seit: 04.2007
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 21.07.2007 17:19    Titel: Antworten mit Zitat

Dave1981 hat Folgendes geschrieben:

Vor Gericht haettest du diesbezueglich wohl kaum Chancen.

Verkaufszahlen findest du hier
http://www.kba.de/Abt3_neu/FZ/Neuzulassungen/Themen_monatlich_pdf/n_monat_2007_06.pdf

Gruss



danke für dei zahlen

das mit dem gericht wag ich zu bezweifeln das ich keine chance haette, obwohl ich kein jurist, aber ich koennt mir auch gut vorstellen, dass es auf einen vergleich hinausläuft stell dir mal vor das kommt in die medium das bmw mir n auto verkauft das nach 6 wochen kaputt geht. alleine dieser imageverlust würde die net risikieren, dann stelenn die mir lieber ne neue karre vor die uter und son 1er kostet ja net die welt ich denke in der produktion 10 - 12000 euro alles andere sind die drei buchstaben Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
Tom AllgäuOffline
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Mitglied seit: 07.2007
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 21.07.2007 18:56    Titel: stimmt schon... Antworten mit Zitat

... das mit meinem "Totalausfall" meines neuen 120 d - der nach 6 Wochen "toter Mann" gespielt hat... ist ja auch echt zum kotzen...

Aber was willste machen... muss echt sagen mich hat der Ausfall, das warten auf den Techniker mit seinem X5 - von über einer Stunde auch tierisch angenervt... aber was solls ändern...

Will mal sosagen, solange der Fehler gefunden werden konnte- und seitdem keine weiteren "Mängel" aufgetreten sind und hoffentlich nicht noch auftreten werden, denk ich - sollt man nicht gleich zum Gericht springen...

Muss echt sagen, meine Werkstatt- BMW -Fachhändler... war sehr hilfreich, hat alles direkt ohne Probleme erledigt - und auch der Leihwagen samt Abschleppung meines E87 war kostenlos... ok war ja ne Garantiesache....


Nur mal für die Kollegen die - in meinem beschriebenen Fall gleich zum Anwalt gelaufen sind ein kleines Beispiel, wo es sicher richtig war - zum Anwalt zu gehen - hier die Storry:

Mein "altes" Auto war der A3 Baujahr 2003 - also die zweite Baureihe...

Hab die Karre im Werk in Ingolstadt abgeholt... super... essen bis zum umfallen - Werksführung - Museum etc...

Ewig auf die Auslieferung im Abholbereich gewartet. War morgens um 10 Uhr dort und erst gegen 15 Uhr bekam ich mein Auto.

Nach der ersten paar 100 Autobahn Km- gleich gewaschen...
Doof nur das die Sonne geschienen hat... der Lack hatte in der rechten Türe ein Fehler drin... Schatten - fehlerhafte Lackierung...

Bin zum Händler reklamiert... Ausbesserung - usw. usw.
Dazu kamen noch weitere Mängel wie klappern der Amaturen,
Klebeband auf den Türen etc...

Alles kleiner Sachen...

Rein die Lackgeschichte... hat geschlagene 6 Monate gedauert und ist erst mit insgesamt 3 Anwälten zur Lösung gekommen, aber nur weil der letzte Anwalt den Auftrag hatte den Kaufvertrag rückgängig zu machen... erst dann sind die Herren von Audi in die Pötte gekommen.

Ok man muss fairerhalber sagen ich bin noch umgezogen und es lagen gute 600 km zwischen Händler -Werk - und mir...

Aber obwohl ich zum nächstgelegenen Audizentrum, mit Werksvertretung gefahren bin - wars nur über den Anwalt möglich das Problem zu beseitigen.

Kaum war dies erledigt und die Garantie.. abgelaufen kams noch dicker...
Bei der Karre wurden sämtliche Scheinwerfer und Rücklichter ausser den beiden Xenon mehrfach getauscht- wegen Wassereinbruch...

Dieser war so heftig- das Du einen Goldfisch drin schwimmenlassen konntest... Kommentar Audi Service Leiter - im Audi Zentrum "die sind belüftet" es ist völlig normal das dort Wasser drin steht.

Aber nicht nur sowas passiert _ auch das Original Audi Radio bei einem neuen Auto muss insgesamt 3 Mal gewechselt werden - " defekter Chip" - und ich bin der Kaiser von China...

Oder die komplette Tachoeinheit auch 3 Mal gewechselt... auch nach der Garantie - aber Gottsei dank auf Kulanz....

And last but not least... die Stossdämpfer nach nur 40.000 Km... ohne Worte...

Leider wars da rein formal und juristisch to Late für eine Wandlung...


Hoffe mal, das erst geschildertes Problem mit meinem 120 D - das erste und einzigste wirkliche Problem sein wird.

Der Händler macht in jedem Fall einen guten Eindruck - was man auch immer wieder bestätigt bekommt.

Also Augen auf beim Einser Kauf...
In jedem Fall sollte man so fair sein und nicht gleich den Techniker oder Meister zur Sau machen, die Jungs können ja nichts dazu wenn die im Werk was falsches einbauen oder sich dort ein Fehler einschleicht, der erst later auffällt...

Drum gebt den Jungs und Mädls der Werkstatt die Chance den Fehler zu finden... jedoch klar alles in einem Maß - das hat ja der Gesetzgeber mit 3 Versuchen zur Mängelbeseitigung so vorgegeben... so mach ich es jedenfalls.

P.S. Noch eine letzte Bemerkung, für alle die gleich zu Gericht ziehen wollen empfiehlt es sich sicher eine Rechtschutzversicherung abzuschliessen... damals war ich froh, das ich diese hatte - und heute hab ich zwar nicht mehr die gleiche aber eine bessere... !!!
Mr. Green
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Tom AllgäuOffline
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Mitglied seit: 07.2007
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 21.07.2007 18:57    Titel: mehr als 3 ... Antworten mit Zitat

mehr als drei Mängelbeseitigungsversuche mach ich nicht mehr mit...
Garantiert... Audi hat mich geheilt...

Die wollen Premium Hersteller sein ... und dann zahlste eine schweine Kohle... hast nur Ärger...

No way... nicht mehr mit mir.. mach ich nicht mehr mit...

Beim dritten vergeblichen Versuch bekommt mein Rechtsanwalt das "go" für was zahl ich den meine Rechtschutzversicherung?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
fight4rightsOffline
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Mitglied seit: 04.2007
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 21.07.2007 20:13    Titel: Re: mehr als 3 ... Antworten mit Zitat

Tom Allgäu hat Folgendes geschrieben:

Beim dritten vergeblichen Versuch bekommt mein Rechtsanwalt das "go" für was zahl ich den meine Rechtschutzversicherung?


lol netter satz Very Happy Very Happy Very Happy

nach dem motto los hündchen lauf Razz Very Happy Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
jetstreamOffline
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Mitglied seit: 01.2008
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 23.01.2008 13:44    Titel: Antworten mit Zitat

hi,
ich muss mir auch mal bisschen luft machen.

- im november 07 neuen 1er gekauft
- im dezember 07nockenwellengeber(Auslass) kaputt => guter service...ersatzwagen, reparatur, etc...
- 500 km später Januar 08...nockenwellengeber(Auslass) kaputt ??? ( fairer
weise muss ich sagen daß der Service wieder gut war, aber das macht das Grundproblem nicht besser)

Wir wären fast gegen die Leitplanke gefahren, weil die Elektronik auf der Autobahnausfahrt kurz ausgesetzt hat und somit die Lenkung extrem schwer ging.

Weiß jemand ob da ein Problem bei der Herstellerfirma dieser Nockenwellengeber vorliegt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    BMW-Forum Deutschland Foren-Übersicht -> 1er -> E81 / E87 / E88 Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 

   



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de